-
Alte Reben Spätburgunder 2020

Alte Reben Spätburgunder 2020

Eppelmann

€28,OO
Stückpreis (€37,33 pro  l)

Alte Reben Spätburgunder 2021

Alte Reben Spätburgunder 2021

Bernhard Huber

€53,OO
Stückpreis (€70,67 pro  l)

Aus den Lagen Spätburgunder 2020
Ausgetrunken

Aus den Lagen Spätburgunder 2020

A. Christmann

€25,OO

Bockstein Spätburgunder 2020

Bockstein Spätburgunder 2020

Eppelmann

€55,OO
Stückpreis (€73,33 pro  l)

Bulles 12 Mois 2021 brut zéro

Bulles 12 Mois 2021 brut zéro

Clos de Breuilly

€19,OO
Stückpreis (€25,33 pro  l)

Caesslin Blanc de Noirs 2022
Ausgetrunken

Caesslin Blanc de Noirs 2022

Lukas Hammelmann

€1O,9O

Calcaire Blanc de Noirs Brut Nature 2019

Calcaire Blanc de Noirs Brut Nature 2019

Rings

€32,OO
Stückpreis (€42,67 pro  l)

Dom Pinot Noir 2021

Dom Pinot Noir 2021

Daniel Fries

€4O,OO
Stückpreis (€53,33 pro  l)

Felsenberg Spätburgunder GG 2021

Felsenberg Spätburgunder GG 2021

Rings

€12O,OO
Stückpreis (€160,00 pro  l)

Haschdott Spätburgunder Rosé 2022
Ausgetrunken

Haschdott Spätburgunder Rosé 2022

Lukas Hammelmann

€19,OO

Im Eck Alte Reben Spätburgunder 2021

Im Eck Alte Reben Spätburgunder 2021

Lukas Sermann

€43,OO
Stückpreis (€57,33 pro  l)

Kalkofen Spätburgunder 1G 2021

Kalkofen Spätburgunder 1G 2021

Rings

€47,OO
Stückpreis (€62,67 pro  l)

Kallstadt Spätburgunder 2021
Ausgetrunken

Kallstadt Spätburgunder 2021

Rings

€34,OO

Klosterwingerte Spätburgunder GG 2020

Klosterwingerte Spätburgunder GG 2020

Schlumberger-Bernhart

€37,OO
Stückpreis (€49,33 pro  l)

Kochberg Spätburgunder 2020

Kochberg Spätburgunder 2020

Hofgut Wörner

€23,OO

Laufener Altenberg Spätburgunder 1G 2018

Laufener Altenberg Spätburgunder 1G 2018

Schlumberger-Bernhart

€21,OO
Stückpreis (€28,00 pro  l)


Spätburgunder / Pinot Noir

Die Königin der Rebsorten, hierzulande als Spätburgunder bekannt, im Rest der Welt vor allem als Pinot Noir, ist eine empfindliche, dünnschalige rote Rebsorte, die sich vor allem aufgrund ihres edlen Erscheinungsbildes und der feingliedrigen Aromatik weltweiter Beliebtheit erfreut.
Unumstritten sind die Pinot Noirs aus dem französischen Burgund die weltweit Rennommiertesten und erzielen auf dem Weltmarkt Preise jenseits von gut und böse. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, dort Weine von kleinen, handwerklichen Familienbetrieben zu finden, die mit ihrer Qualität überzeugen, aber aufgrund von Prestige, Knappheit und Nachfrage (noch) nicht im vierstelligen Preissegment zu Hause sind. Hier sei vor allem Nicolas Morin genannt.
Aber auch Deutschland braucht sich nicht mehr hinter den großen Franzosen verstecken. Auch hierzulande werden vor allem in der Pfalz (Rings, A. Christmann) und in Baden (Bernhard Huber) Spätburgunder auf Spitzen-Niveau auf die Flaschen gebracht.
Aromatisch lässt sich Pinot Noir als sehr filigraner Wein mit samtigen Tanninen klassifizieren, mit Aromen von Kirsche und Walderdbeeren, zu denen sich in der Reife durchaus Noten von Leder, Laub und Waldboden gesellen können.