-
Alte Reben Chardonnay 2021

Alte Reben Chardonnay 2021

Bernhard Huber

€53,OO
Stückpreis (€70,67 pro  l)

Alte Reben Spätburgunder 2021

Alte Reben Spätburgunder 2021

Bernhard Huber

€53,OO
Stückpreis (€70,67 pro  l)

Breisgau Cuvée 2021

Breisgau Cuvée 2021

Bernhard Huber

€19,OO
Stückpreis (€25,33 pro  l)

Klingelberger Riesling 2020

Klingelberger Riesling 2020

Hofgut Wörner

€18,OO
Stückpreis (€24,00 pro  l)

Klosterwingerte Chardonnay GG 2021

Klosterwingerte Chardonnay GG 2021

Schlumberger-Bernhart

€32,OO
Stückpreis (€42,67 pro  l)

Klosterwingerte Grauburgunder GG 2021

Klosterwingerte Grauburgunder GG 2021

Schlumberger-Bernhart

€27,OO
Stückpreis (€36,00 pro  l)

Klosterwingerte Spätburgunder GG 2020

Klosterwingerte Spätburgunder GG 2020

Schlumberger-Bernhart

€37,OO
Stückpreis (€49,33 pro  l)

Kochberg Spätburgunder 2020

Kochberg Spätburgunder 2020

Hofgut Wörner

€23,OO

Laufener Altenberg Spätburgunder 1G 2018

Laufener Altenberg Spätburgunder 1G 2018

Schlumberger-Bernhart

€21,OO
Stückpreis (€28,00 pro  l)

Lügle Weißer Burgunder 2020
Ausgetrunken

Lügle Weißer Burgunder 2020

Ziereisen

€24,OO

Malterdinger Chardonnay 2021

Malterdinger Chardonnay 2021

Bernhard Huber

€3O,OO
Stückpreis (€40,00 pro  l)

Malterdinger Rosé 2021

Malterdinger Rosé 2021

Bernhard Huber

€3O,OO
Stückpreis (€40,00 pro  l)

Malterdinger Rot 2014 Archiv

Malterdinger Rot 2014 Archiv

Bernhard Huber

€39,OO
Stückpreis (€52,00 pro  l)

Malterdinger Rot 2020

Malterdinger Rot 2020

Bernhard Huber

€3O,OO
Stückpreis (€40,00 pro  l)

Malterdinger Spätburgunder 2021

Malterdinger Spätburgunder 2021

Bernhard Huber

€3O,OO
Stückpreis (€40,00 pro  l)

Malterdinger Weiß 2020

Malterdinger Weiß 2020

Bernhard Huber

€3O,OO
Stückpreis (€40,00 pro  l)


Baden

Jeder liebt sie: die feinen, seidigen Pinots und die eigenständigen, hedonistischen Chardonnays aus dem Burgund. Doch wie wäre es, wenn wir solche Stoffe auch in Deutschland hätten!? Die Antwort ist: haben wir! Im Burgunderland Baden. Da die klimatischen und geologischen Bedingungen denen des Burgunds gleichen, ließen sich hier bereits Anfang des 14. Jahrhundert französische Zisterziensermönche nieder, um burgundische Rebsorten, insbesondere Spätburgunder, anzubauen. Heute treiben es renommierte Top-Produzenten wie Bernhard Huber und Ziereisen bis zur Perfektion und kommen ihren französischen Vorbildern erstaunlich nah.